Herzlich Willkommen

Unser Unternehmen

Unser Unternehmen

Wir über uns

Die Entwicklung der Firma Tritscheler ist in den letzten Jahren in einem sehr großen Maße vorangeschritten. Damit wir dieses Potential und somit unsere Marktposition halten und evtl. ausbauen können, haben wir eine sehr große Verantwortung nicht nur unseren Kunden, deren Bedürfnissen und Erwartungen, sondern auch unseren Mitarbeitern gegenüber.

Tritscheler zählt zu den führenden Herstellern von Wetter-, Licht- und Sonnenschutzsystemen in Österreich. Wir können über 50 Jahre Erfahrung als Komplettanbieter in diesem breiten Tätigkeitsfeld zurückgreifen.

Derzeit beschäftigt die Firma Tritscheler ca. 100 Mitarbeiter am Standort St. Marienkirchen sowie ca. 10 Mitarbeiter im Außendienst, welche Ihren Wohnsitz zentral in dem zu betreuenden Kundengebiet haben und somit eine optimale Kundenbetreuung in ganz Österreich gewährleisten können.

Unsere Philosophie

Unser Motto: "Licht und Sonne nach Lust und Laune"

Der starke Wandel in den wirtschaftlichen Verwertungsprozessen auf dem jetzigen Markt und in den Märkten der Zukunft erfordert es, ständig neue Strategien zu entwickeln und erfolgreich auf dem Markt umzusetzen, um auch in der Zukunft den gestiegenen Anforderungen gewachsen zu sein und ohne Bedenken die Herausforderungen anzutreten.

Fortschritt durch Zusammenarbeit mit starken Partnern, ein schnelles Reagieren auf Marktveränderungen, Weiterentwicklung der bestehenden Produktlinie sowie Trends zu erkennen und in neuen innovativen Produkten am Markt gemeinsam mit Ihnen umzusetzen, ist nach wie vor die Philosophie und das Erfolgsrezept der Firma Tritscheler.

Mit der sorgfältigen Auswahl qualitativer Zulieferfirmen, sowie der Produktion „Made in Austria“, wollen wir erneut den eigenen und vor allem den hohen Qualitätsanforderungen unserer Partner und Kunden gerecht werden.

Unsere Firmengeschichte

1962

Eine Erfolgsgeschichte nimmt ihren Anfang...

Josef Tritscheler, der in Salzweg (Passau) als Ein-Mann-Betrieb die Produktion von Rollläden in einer 12 m2 großen Garage begann, dehnte seine Aktivitäten auf den österreichischen Markt aus.

1967

In einem kleinen Haus in Schärding wird Pionierarbeit geleistet!

Im Alten E-Werk in Schärding an der Pram beginnt Herr Tritscheler mit vier Mitarbeitern mit der Erzeugung von Kunststofffenstern und Sonnenschutz-Elementen

1968

Grundkauf in Schärding

Schon ein Jahr später reicht der Platz nicht mehr aus – mehr Produktionsfläche wird benötigt. Am 21. August wird der Baugrund (Größe 3800 m2) in der Bahnhofstraße Schärding angekauft, die Baubewilligung erfolgt im Oktober 1971.

1971

Der erste neubau entsteht

In der Bahnhofstraße in Schärding wird eine Produktions- und Lagerfläche von ca. 900 m2 errichtet. Später folgt der Zubau eines Bürotrakts und eines Ausstellungsraumes mit 70 m2 sowie eines Tapetenstudios.

1994

Erfolg braucht Platz

Ein überdachter Freilagerplatz wird geschaffen und alle Mitarbeiter im Büro erhalten einen Computer mit moderner Software, die ständig weiterentwickelt wird. Zu diesem Zeitpunkt sind 13 Mitarbeiter beschäftigt.

1994

Herbert Wöss wird Geschäftsführer

Mit Herbert Wöss übernimmt am 1. Dezember 1994 ein kluger Stratege und umsichtiger Visionär die Geschäftsführung des Unternehmens.

1997

Preisverleihung für innovative Produkte

Für besondere wärmedämmende Rollladenkästen erhält Tritscheler den Innovationspreis.

2002

Umfirmierung

Im Jahr 2002 waren 28 Mitarbeiter in Schärding. Ebenso erfolgte die Umwandlung der Kommanditgesellschaft in eine GmbH.

2002

Die Zeit des rasanten Wachstums geht weiter

Da in den Büro- und Produktionsräumen bereits Platzmangel herrscht, wird am 18. Oktober 2002 ein Areal von 7.600 m2 in St. Marienkirchen gekauft. In den nächsten Jahren folgen weitere 8.165 m2.

2003

Neubau in St. Marienkirchen

Die Baubewilligung erfolgt am 3. April 2003. Auf einem 7.600 m2 Grundstück werden eine 2.000 m2 große Produktions- und Lagerhalle sowie ein 350 m2 großes Verwaltungsgebäude errichtet.

2004

Fertigstellung und Bezug

Nach 7-monatiger Bauzeit können die neuen Büro- und Produktionsräume bezogen werden. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigt Tritscheler 36 Mitarbeiter, der Umsatz hat sich seit 1994 verdreifacht.

2007

Errichtung der Verladehalle

Die neue Verladehalle bringt eine enorme Erleichterung bei der Verladung der kommissionierten Ware. Die großzügige Überdachung ermöglicht eine wettergeschützte Lagerung, bevor die Auslieferung durch den eigenen Fuhrpark erfolgt.

2008

Neuer Geschäftsführer

Herbert Wöss geht nach 14 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Christian Schwarz (links im Bild) wird neuer Geschäftsführer der Firma Tritscheler mit 40 Mitarbeitern.

2008

Neuzubau Ziegelhalle

Erweiterung der Produktionsfläche um 1.400 m2. Errichtung der Halle für die Ziegelproduktion sowie für die Neubaukästen.

2011

Bau der neuen Halle für Miniproduktion und Raffstore

Erweiterung der Produktionsfläche um 1.500 m2. Die Errichtung des Fundamentes erfolgt unter erschwerten Bedienungen: Wegen der Bodenbeschaffenheit muss der Grund des Areals vorher entsprechend aufbereitet werden.

2011

vollautomatischen Fertigungsstraße

Die Erweiterung der Produktionsfläche legt den Grundstein für eine der modernsten, halbautomatischen Fertigungsstraßen von Raffstore und Rollladenpanzern. Mit dieser Investition werden knapp 50 Jahre technisches Wissen in ein neues Produkt gesteckt.

2015

Die Zeichen stehen weiter auf Wachstum

Das Stammhaus wird erneut ausgebaut. Im Obergeschoss entstehen neue Büroräume (200 m2) und ein Besprechungszimmer. Das Erdgeschoss wird um eine Ausstellungsfläche erweitert.

2017

Bereit für die Zukunft

Ab 1. Juli 2017 hat der junge, dynamische Betriebsleiter Vinzenz Stocker die Geschäftsführung übernommen.